Jürgen Perl ::: EIB/KNX-Systemintegrator
 

EIB Logo

Ihr Partner für intelligente Elektroinstallation
und Gebäudesystemtechnik
KNX Logo  
 
 
  ::: Visualisierung

 

Vorwort:

Immer wieder stellt sich die Frage, ob es nicht noch mehr Möglichkeiten gibt, KNX zu nutzen. Zum Beispiel alle oder bestimmte Funktionen zentral steuern zu können, bestimme Funktionen zu automatisieren oder logische Abläufe zu erstellen.

Solche Funktionen sind zum Beispiel

  • die Heizung zu bestimmten Zeiten auf Komforttemperatur zu schalten
  • Beleuchtungen in Abhängigkeit mit der Außenhelligkeit zu steuern
  • Steuerung über Mobiltelefone und Tablets
    (je nach Visualisierungsserver auch grafisch)

Grundsätzlich gibt es zwei Varianten:

  1. Ein fest eingebautes Touchpanel
  2. Einen Server, auf den von externen Geräten zugegriffen wird.

Touchpanels gibt es von jedem namhaften Hersteller und sind in ihren grundlegenden Funktionen annähernd gleich. Es gibt eine per Berührung reagierende Bedienoberfläche, meistens grafisch, die alle weiter oben genannten Funktionen mittels grafischer Flächen ausführen kann. Alle können Zeit und Datum verwalten, Schalten, Dimmen, Heizung anzeigen und steuern, Jalousien steuern, logische Funktionen realisieren und haben eine Anwesenheitssimulation intergriert. Das ist nicht mit einer Schaltuhr
(zyklisch wiederkehrend oder zufällig) aus dem Baumarkt zu vergleichen!
Manche Touchpanels können auch per Mobilgeräten angesprochen werden.

Alle Touchpanels haben eines gemeinsam: Sie werden fest eingebaut.

Die zweite Variante ist ein Server, der irgendwo unauffällig steht und selber keine Bedienoberfläche zur Verfügung stellt. Solch ein Server wird in das (W)LAN des Objektes eingebunden und ist von den unterschiedlichsten Endgeräten ansprechbar. Das können sein

  • Mobiltelefone (Android & Apple)
  • Tablets (Android & Apple)
  • PC's (Windows & Apple)
    (Hinweis: beim Gira HomeServer geht keine Anbindung eines Apple-PC's!)

Im Gegensatz zum Touchpanel können beim Server für unterschiedliche Nutzer auch unterschiedliche Profile angelegt werden. So können die Eltern per Tablet zum Beispiel die Solltemperaturen verändern, die Kinder jedoch mit ihrem Tablet nicht. Oder Zentralfunktionen sind nicht auf allen Geräten verfügbar (Ich spreche aus Erfahrung!).

Alle Möglichkeiten an dieser Stelle aufzuzeigen würde den Rahmen meiner Webseite sprengen.

Lassen Sie sich unverbindlich von mir beraten!

Hier ein Beispiel der Visualisierung der Firma XSolution
(Server mit Tablet/Mobil-Telefonanbindung)

XSolution

 

 



backtop
.:  Jürgen Perl - EIB/KNX Partner - Rue Joseph le Brix 32 - 13405 Berlin  :.
  www.eibknx-service-berlin.de